Über mich

Hunde faszinieren mich, seit ich denken kann. Mein Wissen zum Verhalten und zur Erziehung von Hunden eignete ich mir im Selbststudium kontinuierlich an. Als Kind und Teenager führte ich jeden verfügbaren Hund im Heimatort spazieren oder übernahm vollständig die Urlaubsbetreuungen. Damit konnte ich mein Wissen auch praktisch umsetzen. Mehrfach die Woche war ich im örtlichen Tierheim, um dort mit den Hunden zu arbeiten. Ich nahm mit den Tierheimhunden regelmäßig an Erziehungskursen teil. Besonders gerne und erfolgreich arbeitete ich dort mit den schwer vermittelbaren Hunden. Meine eigene Vizsla Hündin begleitete mich 15 Jahre in allen Lebensbereichen. Mit ihr absolvierte ich erfolgreich die Begleithundeprüfung und war aktiv im Hundesport.

Heute besuche ich regelmäßig Seminare, um meine Ausbildungsmethoden und mein Wissen stetig zu erweitern und zu verbessern.

Mein Training ist fair zum Hund und fair zum Menschen.
Die zum Training erforderliche Erlaubnis zur Ausbildung von Hunden gemäß Tierschutzgesetz §11 Abs.1 Nr.8 f wurde mir vom Zweckverband Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt Jena-Saale-Holzland 2019, sowie nach Umzug nach Erfurt, von der Stadtverwaltung Erfurt- Vetreinär- und Lebensmittelüberwachungsamt 2021 erteilt.

Warum der Name “Canilu”?

Eine Wortspielerei aus Canis Lupus, lat. Wolf. Passend zu meinem Nachnamen und zum Thema Hund, der bekanntlich den Wolf als Urahnen hat.